• Deutscher und Europäischer Solarpreis 2020
    Bewerbungs-
    phase
    beendet

  • Die 14. Stadtwerke-Konferenz zu Gast in Speyer
    Verschoben!
    Neuer Termin
    folgt

Unabhängig. Kritisch. Gemeinnützig.

Wir arbeiten für die schnelle und vollständige Ablösung atomarer und fossiler Energien durch Erneuerbare Energien. Unterstützen Sie unsere Stimme für eine dynamische und dezentrale Energiewende mit Ihrer Mitgliedschaft.

In Kooperation mit der Stadtwerke Heidelberg GmbH
21. / 22. Juni 2012, Kongresshaus Stadthalle Heidelberg


Stadtwerke, mittelständische Unternehmen, Kommunen und Bürgergemeinschaften sind die zentralen Akteure beim dezentralen Ausbau der Erneuerbaren Energien. Eine solche regionale und zukunftsfähige Energieversorgung erhöht die kommunale Wertschöpfung, schafft Arbeitsplätze, trägt zu einer nachhaltigen Energieversorgung und zum Schutz des Klimas bei. Immer mehr Stadtwerke haben diese Chance erkannt und entwickeln sich mit innovativen und marktfähigen Geschäftsmodellen vom klassischen Energieversorger zum modernen Energiedienstleister weiter.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet EUROSOLAR e.V. in Kooperation mit der Stadtwerke Heidelberg GmbH die 6. Konferenz "Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien" unter anderem mit folgenden Themen:

  • Welche Rolle spielen Stadtwerke beim Umbau der Energiewirtschaft?
  • Welche Chancen ergeben sich aus der Rekommunalisierung der Energieversorgung?
  • Wie können die vorhandenen Potentiale für den Aufbau einer kommunalen Energieversorgung mobilisiert werden?
  • Wie lässt sich die kommunale Eigenerzeugung erhöhen?
  • Wie können sich Bürger an regionalen Energieprojekten beteiligen?
  • Welche Akteure und Partner können die Stadtwerke bei der Umsetzung der Energiewende unterstützen?
  • Wie lassen sich Erneuerbare Energien speichern und in das Netz integrieren?
  • Wie sehen die Potentiale der Erneuerbaren Energien im Wärmemarkt aus?
  • Welche Rolle spielt die Direktvermarktung bei der zukünftigen Energieversorgung?


Diese Konferenz wird zeigen, wie Stadtwerke ihre Potentiale als Schlüsselakteure einer umweltfreundlichen und verbrauchernahen Energieversorgung nutzen können und welche Möglichkeiten sich für sie aus der Vielzahl von Geschäftsmodellen ergeben.

Diese Konferenz richtet sich vor allem an:

  • Energieversorger und Energiedienstleister, insbesondere Stadtwerke
  • Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft
  • Investoren, Banken und Unternehmensberatungen
  • Städte, Gemeinden und Kreise
  • Verbände, Organisationen und lokale Vereine im Bereich der Erneuerbaren Energien
  • Aktive Bürger


Aufgrund des großen Erfolgs der letzten Konferenzen findet am 21. und 22. Juni 2012 im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg bereits die sechste Konferenz dieser Reihe statt, die EUROSOLAR e.V. im Jahr 2006 gestartet hat. In diesem Jahr werden rund 250 Teilnehmer erwartet.

Diskutieren auch Sie mit Fachleuten, welche Modelle erfolgversprechend sind und welche Option für Ihre Kommune, Ihr Stadtwerk und für Ihre Partner in Frage kommt. Wir freuen uns auf Sie in Heidelberg!

Programm

1. Tag: 21. Juni 2012

Ab 09:00 Anmeldung und Ausgabe der Konferenzunterlagen

10:00  Grußworte

Oliver Krischer, MdB, Vorstand EUROSOLAR Deutschland

Wolfgang Erichson, Bürgermeister der Stadt Heidelberg

Hartmut Reichl, Abteilungsleiter im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg

10:30  Einführung
Leitung: Oliver Krischer, MdB, Vorstand EUROSOLAR Deutschland
 
Energiewende in Baden-Württemberg – Energieeffizienz und Ausbau der Erneuerbaren Energien
Karl Greißing, Abteilungsleiter im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
 
Stadtwerke – Rückgrat und Motor der Energiewende?
Prof. Dr. Uwe Leprich, Wissenschaftlicher Leiter, Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES gGmbH), Saarbrücken
 
Energiekonzeption 2020 der Stadtwerke Heidelberg – Strategie und Umsetzung
Michael Teigeler, Geschäftsführer Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH

Diskussion

12:30  Mittagspause

13:30  Mobilisierung vorhandener Potentiale für den Aufbau einer kommunalen Energieversorgung
Leitung: Irm Scheer-Pontenagel, Geschäftsführerin EUROSOLAR

Wärmebelieferung mit Latentwärmespeichern – Chancen und Grenzen am Beispiel eines Pilotprojektes
Stefan Kaufmann, Geschäftsführer, Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises mbH (AWN), Buchen

Modernisierung von Wasserkraftwerken an der Ruhr – Verbesserung der Energieerzeugung und Ökologie
Helmut Sommer, Geschäftsführer Wasserwerke Westfalen GmbH, Schwerte

An Energie gewinnen – Bürgerbeteiligung in kommunalen und interkommunalen Windprojekten
Andreas Scharf, OSTWIND Projektentwicklung, Regensburg

Bürgerbeteiligung bei regionalen Photovoltaik- und Windprojekten – Wie erfolgt die Umsetzung?
Andreas Markowsky, Geschäftsführer Ökostromgruppe Freiburg, Ebringen

Diskussion

15:30  Pause

16:15  Akteure und Partner für Stadtwerke
Leitung: Dr. Fabio Longo, Vorstand EUROSOLAR Deutschland

Was hat die Re-Kommunalisierung von Stromnetzen mit der Energiewende zu tun?
Rainer Kühne, Geschäftsführer Stadtwerke Marburg GmbH

Elektromobilität im ländlichen Raum – Erfahrungen eines regionalen Energieversorgers

Sebastian Geis, Allgäuer Überlandwerk GmbH, Kempten

Biogas Pool für Stadtwerke – Gemeinschaftsinvestition in die Bioerdgasproduktion und -nutzung
Dr. Helmut Kern, Geschäftsführer ARCANUM Energy Systems GmbH & Co. KG, Unna

Marktentwicklung Solarenergie Optimierung des Energiemixes und Bürgerbeteiligungsmodelle für minimales Risiko und regionale Unabhängigkeit
Peter Keller, Green City Energy AG, München

Diskussion

ca. 18:30  Ende des ersten Konferenztages
und Beginn der Abendveranstaltung

Wir laden Sie herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk mit Imbiss ein. Verfolgen Sie mit uns das aktuelle Spielgeschehen bei der Fussball-Europameisterschaft oder nutzen Sie die entspannte Atmosphäre zu weiteren interessanten Gesprächen und zum Knüpfen neuer Kontakte!


2. Tag: 22. Juni 2012

09:00  Stromspeicher und Netzintegration Erneuerbarer Energien

Leitung: Valentin Hollain, Wissenschaftlicher Leiter EUROSOLAR
   
Übergang zu einer regionalen Elektrizitätsversorgung aus 100 % Erneuerbarer Energie am Beispiel des Allgäus
Markus Hlusiak, Reiner Lemoine Institut gGmbH, Berlin

Stationäre Batteriespeicher zur Integration von Erneuerbaren Energien in smarte Verteilungsnetze
Clemens Triebel, Vorstand Younicos AG, Berlin

Neue Geschäftsmodelle für Stadtwerke durch Stromspeicher
Karl Nestmeier, Geschäftsführer cleanenergy GmbH, Aub

Redox-Flow-Speicherlösungen – Internationale Erfahrungen und ihr Einsatz im deutschen Markt
Dieter Waffel, Geschäftsführer AllMerus Energy LTD., London

Diskussion

11:00  Pause

11:30  Potentiale der Erneuerbaren Energien im Wärmemarkt
Leitung: Michael Teigeler, Geschäftsführer Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH

KWK – Flexibler Partner der Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien
Ingo Englich, Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK), Berlin

Realisierung von Nahwärmeprojekten – Chancen und Herausforderungen
Michael König, K.GROUP GmbH, München

Solarwärme Hirtenwiesen Innovative Großsolaranlage eines kommunalen Energieversorgers
Sebastian Kurz, Stadtwerke Crailsheim GmbH

Diskussion

13:00  Mittagspause

14:00  Rolle der Direktvermarktung bei der zukünftigen Energieversorgung
Leitung: Stephan Grüger, Vorstand EUROSOLAR Deutschland

Effekte von Eigenverbrauch und Netzparität bei der Photovoltaik – Beginn der dezentralen Energierevolution oder Nischeneffekt?
Mark Bost, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin

Rechtliche Rahmenbedingungen der Direktvermarktung von EEG-Strom
Dr. Wieland Lehnert, Rechtsanwalt, Becker Büttner Held (BBH), Berlin

Chancen der Direktvermarktung im regionalen Kontext
Oliver Hummel, Vorstand NATURSTROM AG, Düsseldorf

Diskussion

15:30  Zusammenfassung & Schlusswort
Stephan Grüger, Vorstand EUROSOLAR Deutschland

16:00  Ende der Veranstaltung

Sponsoring und Ausstellung

Im Rahmen dieser Konferenz bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen, Ihre Organisation oder Ihre Kommune zu präsentieren. Werden auch Sie Sponsor oder Aussteller und gewinnen Sie neue Geschäftspartner, Kunden und Kontakte. Hierfür bieten wir Ihnen verschiedenen Möglichkeiten an:

Veranstaltungsort

Kongresshaus Stadthalle Heidelberg
Neckarstaden 24
69117 Heidelberg

Termine

Ende Mai 2020

Webinar zur 14th IRES Conference and Energy Storage Europe

Webinar zur 14th IRES Conference and Energy Storage Europe

Herbst 2020

Solarpreise

Verleihung des Deutschen und des Europäischen Solarpreises 2020

Frühjahr 2021

Stadtwerke-Konferenz in Speyer

Stadthalle Speyer

Twitter

Resolution der Mitgliederversammlung

Resolution der Mitgliederversammlung 2019

"Ohne beschleunigte Energiewende ist kein ernstzunehmender Klimaschutz möglich"

Energiebedingte Emissionen machen aktuell rund 85 Prozent der deutschen Treibhausgas-Emissionen aus. Das zeigt: Ohne sofortige Energiewende mit 100 Prozent Erneuerbaren Energien ist ernstgemeinter Klimaschutz unmöglich. Der Vorstand und die Mitglieder der deutschen Sektion von EUROSOLAR e.V. fordern daher von der Bundesregierung die dringend notwendige, beschleunigte und ambitionierte Nutzung Erneuerbarer Energien. Nicht nur, um alles Leben vor den Folgen einer ungebremsten Klimaveränderung zu schützen, sondern auch, um den technologischen wie sozialen Fortschritt in Deutschland voranzubringen und als Vorbild für andere Industrienationen, Schwellen- und Entwicklungsländer zu dienen.

Lesen Sie die gesamte Resolution

Aktuelle Artikel aus dem Solarzeitalter

  • Editorial 1 – 2020

    „Der Wechsel zu emissionsfreien und unerschöpflichen Energien ist jedoch der nervus rerum jeder nachhaltigen Klima- und Umweltstrategie. Wer diesen als nachrangig ansieht, braucht mit einer globalen Klimaschutzstrategie gar nicht erst anzufangen."

    Hermann Scheer (1944 – 2010)

  • EUROSOLAR im weltweiten Klimanotstand: Aufruf zur Dekade der Regeneration

    Beitrag von Peter Droege, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Für Klimastabilisierung mit 100 % Erneuerbaren Energien: Der neue Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Massive internationale Maßnahmen werden unternommen, die Pandemie einzudämmen, und sie davon abzuhalten, eine boomende Weltwirtschaft zu infizieren. Fast tausend Menschen fielen ihr bislang zum Opfer, und mehrere hunderttausend Menschen gelten bereits als betroffen.

  • Solarzeitalter - Dörte Fouquet: "Mit Winkeladvokat-Mustern vergeuden wir kostbare Zeit"

    Solarzeitalter - Dörte Fouquet:

    Interview mit Dörte Fouquet, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    Mit der Mitteilung der Kommission an das Parlament, den Europäischen Rat, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen vom 11.12.2019 stellt die Europäische Kommission ihren Vorschlag, den europäischen „Grünen Deal“, vor.

  • 20 Jahre EEG – „Viel Feind, viel Ehr“

    Beitrag von Nina Scheer, erschienen im Solarzeitalter 1-2020

    „Die schnelle und umfassende Einführung Erneuerbarer Energien heute garantiert, dass wir morgen eine umweltfreundliche, sichere und kostengünstige Energie für alle haben.“ Mit diesen Worten überzeugte Hermann Scheer, Gründungsvater von EUROSOLAR, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter, Träger des Alternativen Nobelpreises und eben auch Architekt des EEG, weltweit und vor Ort.